TAVERNE VACHENLUEG Familie Walter  |  Vachenlueg 50  |  D-83454 Anger-Vachenlueg Telefon: +49 8656 98 98 44  |  info@taverne-vachenlueg.de 
 

KIRCHEN UND KLÖSTER IN OBERBAYERN UND ÖSTERREICH

Kirchen und Klöster gibt es gerade bei uns im bayrischen Voralpen in jeder Gemeinde. Hier eine kleine Auswahl imposante Sakralbauten und Wallfahrtsstätten, die unsere bayerische Kulturlandschaft wie kaum eine andere prägen.

Filialkirche St. Georg

Von der Taverne Vachenlueg aus gelangen Sie - etwas 200 m Hang aufwärts - in den Nachbarort Steinhögl. Genießen Sie einen herrlichen Blick über den Rupertiwinkel und besuchen Sie die sehenswerte katholische Filialkirche St. Georg mit dem Steinkistengrab aus dem Jahr um 700. Die St. Georgskirche - ein verputzter Sandsteinquaderbau mit steilem Walmdach und Rundbogenlaibungen - war während der Römerzeit ein Wachtturm.  Die St. Georgspatronate verweisen auf eine vorchristliche Besiedlung. Wanderempfehlung: Höglwörther Rundweg (Strecke ca. 8 km, Dauer knapp 3 h)

Kloster Höglwörth (Anger)

Idyllisch auf einer Insel im See liegt das Kloster Höglwörth. Dieses ehemalige Augustiner-Chorherrenstift wurde um 1125 vom Salzburger Erzbischof KONRAD I. gegründet.  Seit 1820 befinden sich die Konventgebäude im Besitz der Privatbrauerei Wieninger in Teisendorf. Kloster Höglwörth (Wikipedia.de) Klosterwirt Höglwörth

St. Bartholomä am Königssee

Die Wallfahrtskapelle St. Bartholomä ist das Wahrzeichen des Königssees und nur mit dem Schiff bequem erreichbar. Zu Fuß erreicht man die weltbekannte Kapelle nur über lange, teils hochalpine Wege. Die weltbekannte Wallfahrtskirche liegt malerisch auf einer Halbinsel Hirschau und ist ein sehr begehrtes Fotomotiv. Die Kapelle stammt in einigen Teilen noch aus dem 12. Jahrhundert und wurde seit dem 17. Jahrhundert im Stil des Barock gestaltet. St. Bartholomäus ist übrigens der Schutzherr der Almbauern und Sennerinnen. St. Bartholomä (Schlösser.Bayern.de) St. Bartholomä (Wikipedia.de)

Kloster Frauenwörth (Chiemsee)

Das Kloster Frauenchiemsee (auch Frauenwörth genannt, gründete um 772) ist ein Kloster der Benediktiner-Nonnen auf der zweitgößten Chiemseeinsel. Das Kloster ist ganzjährig ab Prien und Gstadt mit dem Schiff zu erreichen. Kloster Frauenwörth (Wikipedia.de) Benediktinerinnen-Abtei auf der Fraueninsel im Chiemsee (Frauenwoerth.de)

Wallfahrtsbasilika Maria Plain bei Salzburg

Maria Plain ist ein römisch-katholischer Wallfahrtsort in der Gemeinde Bergheim nördlich der Stadt Salzburg. Mariaplain.at Maria Plain (Wikipedia.org)

Kloster St. Zeno in Bad Reichenhall

Das Kloster Sankt Zeno ist ein ehemaliges Augustiner-Chorherren-Kloster in Bad Reichenhall. Die bedeutendsten Kunstschätze St. Zenos stammen aus dem 12. / 13. Jahrhundert. Kloster St. Zeno (Wikipedia.org) St. Zeno Bad Reichenhall

KIRCHEN UND KLÖSTER IN

OBERBAYERN UND ÖSTERREICH

Kirchen und Klöster gibt es gerade bei uns im bayrischen Voralpen in jeder Gemeinde. Hier eine kleine Auswahl imposante Sakralbauten und Wallfahrtsstätten, die unsere bayerische Kulturlandschaft wie kaum eine andere prägen.

Filialkirche St. Georg

Von der Taverne Vachenlueg aus gelangen Sie - etwas 200 m Hang aufwärts - in den Nachbarort Steinhögl. Genießen Sie einen herrlichen Blick über den Rupertiwinkel und besuchen Sie die sehenswerte katholische Filialkirche St. Georg mit dem Steinkistengrab aus dem Jahr um 700. Die St. Georgskirche - ein verputzter Sandsteinquaderbau mit steilem Walmdach und Rundbogenlaibungen - war während der Römerzeit ein Wachtturm.  Die St. Georgspatronate verweisen auf eine vorchristliche Besiedlung. Wanderempfehlung: Höglwörther Rundweg (Strecke ca. 8 km, Dauer knapp 3 h)

Kloster Höglwörth (Anger)

Idyllisch auf einer Insel im See liegt das Kloster Höglwörth. Dieses ehemalige Augustiner-Chorherrenstift wurde um 1125 vom Salzburger Erzbischof KONRAD I. gegründet.  Seit 1820 befinden sich die Konventgebäude im Besitz der Privatbrauerei Wieninger in Teisendorf. Kloster Höglwörth (Wikipedia.de) Klosterwirt Höglwörth

St. Bartholomä am Königssee

Die Wallfahrtskapelle St. Bartholomä ist das Wahrzeichen des Königssees und nur mit dem Schiff bequem erreichbar. Zu Fuß erreicht man die weltbekannte Kapelle nur über lange, teils hochalpine Wege. Die weltbekannte Wallfahrtskirche liegt malerisch auf einer Halbinsel Hirschau und ist ein sehr begehrtes Fotomotiv. Die Kapelle stammt in einigen Teilen noch aus dem 12. Jahrhundert und wurde seit dem 17. Jahrhundert im Stil des Barock gestaltet. St. Bartholomäus ist übrigens der Schutzherr der Almbauern und Sennerinnen. St. Bartholomä (Schlösser.Bayern.de) St. Bartholomä (Wikipedia.de)

Kloster Frauenwörth (Chiemsee)

Das Kloster Frauenchiemsee (auch Frauenwörth genannt, gründete um 772) ist ein Kloster der Benediktiner-Nonnen auf der zweitgößten Chiemseeinsel. Das Kloster ist ganzjährig ab Prien und Gstadt mit dem Schiff zu erreichen. Kloster Frauenwörth (Wikipedia.de) Benediktinerinnen-Abtei auf der Fraueninsel im Chiemsee  (Frauenwoerth.de)

Wallfahrtsbasilika Maria Plain bei Salzburg

Maria Plain ist ein römisch-katholischer Wallfahrtsort in der Gemeinde Bergheim nördlich der Stadt Salzburg. Mariaplain.at Maria Plain (Wikipedia.org)

Kloster St. Zeno in Bad Reichenhall

Das Kloster Sankt Zeno ist ein ehemaliges Augustiner-Chorherren- Kloster in Bad Reichenhall. Die bedeutendsten Kunstschätze St. Zenos stammen aus dem 12. / 13. Jahrhundert. Kloster St. Zeno (Wikipedia.org) St. Zeno Bad Reichenhall
© TAVERNE VACHENLUEG    +49 8656 98 98 44